Schädlingsbekämpfung

Die Anwesenheit von Ameisen stellt an sich kein Problem dar. Handeln sollte man aber, wenn die Ameisen anfangen, in der Bausubstanz selbst zu siedeln. Sie bauen dafür Kolonien, die langfristigen Schaden anrichten und aufwendige Sanierungsmaßnahmen nach sich ziehen können.

Als Kammerjäger können wir Ihnen helfen, die Art genau zu bestimmen und Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Dafür stellen wir zunächst die Ursachen fest. Risikofaktoren für Ameisenbefall sind offen gelagerte Lebensmittel, feuchte Bausubstanz (besonders Holz) und Mängel in der Gebäudeabdichtung. Rückgängig machen können wir den Befall durch Fressköder, thermische Verfahren (beispielsweise Heißluft) und Spritzverfahren mit unbedenklichen Insektiziden.

Auch Wespen sind nicht zwangsläufig schlimm. Gibt es kleine Kinder oder Allergiker in der Nähe, kann das aber ganz anders aussehen. Ein erhöhtes Wespenaufkommen deutet auf ein Nest in der Nähe hin. Beim Bau dieser Behausungen sind die Insekten findig. Sie bauen an Rollladenkästen, Überdachungen, Dachböden, Dachrinnen oder in Mauerzwischenräumen. Zudem besiedeln sie Bäume, Sträucher und Erdlöcher.

In größeren Nestern können schon mal mehrere Tausend Tiere wohnen. Das kann unter Umständen gefährlich werden. Insbesondere sollten Laien davon absehen, die Nester eigenhändig zu entfernen oder sich in der Einflugschneise aufzuhalten. Je nach dem Ergebnis unserer Befallsanalyse benutzen wir Wespenspray, Puder oder Schaum, um die Tiere zu vertreiben.

Wer schon einmal Bettwanzen eingeschleppt hat, weiß, wie schwierig man die Schädlinge wieder los wird. In die Wohnung gelangen sie meist, weil sie aus Urlaubsunterkünften oder in Second-Hand-Waren eingeschleppt wurden. Einmal angekommen, vermehren sie sich sehr stark und breiten sich aus.

Auch hier hilft uns die genaue Feststellung der eingeschleppten Arten. Darauf stimmen wir in der Regel eine Maßnahmenkombination ab. Bei moderatem Befall reichen oft thermische Verfahren wie Heißluftöfen aus. Ist der Befall schon weiter vorangeschritten, greifen wir auch auf chemische Maßnahmen zurück.

Die Widerstandsfähigkeit von Schaben ist fast sprichwörtlich. Dabei hat man sie schnell ins Haus geholt. Schaben werden häufig über Lebensmittel-Einkäufe oder den Ankauf von Möbeln eingeschleppt. Sie können auch über die Versorgungsleitungen am und im Haus oder bauliche Maßnahmen zu Ihnen gelangen.

Ein erfahrener Schädlingsbekämpfer hat schnell herausgefunden, um welche Art es sich handelt, und kann dem Befall entgegenwirken. Wir erreichen das über Klebefallen oder chemische Verfahren. Hierzu gehören das Verteilen von Fraßköder-Gel und Spritzverfahren mit für den Menschen unbedenklichen Insektiziden.

Silberfischchen gehören zu den häufigsten ungewollten Bewohnern von Privathaushalten. Sie mögen es warm, feucht und dunkel. Zudem finden sie in menschlichen Hautschuppen und Haaren eine reichhaltige Nahrungsquelle. Ihr Vorkommen ist nicht schlimm, aber wenn sie zu penetrant werden, empfinden viele Menschen sie doch als störend. Man kann sie beispielsweise mit Fressfallen bekämpfen. Hauptsächlich geht es jedoch um die Beseitigung der Ursachen.

Ähnliches gilt für Papierfischchen. Sie fühlen sich jedoch eher im Trockenen wohl. Papier, Unterlagen, Fotos und Dokumente hat so gut wie jeder zu Hause, weshalb sich die kleinen Tiere schnell einnisten. Neben der Ursachenbekämpfung ist auch der Einsatz bestimmter Duftstoffe häufig wirksam.

Auch der Teppichkäfer fühlt sich in den dunkleren Ecken wohl. Deshalb hält er sich oft in Luftschächten, hinter Fußleisten oder auf Dachböden auf. Für Laien ist die Beseitigung eines Befalls mit Teppichkäfern extrem schwer. Allein um den Befall festzustellen, bedarf es eines geübten Auges. Ungehindert breiten die Käfer sich schnell über Teppiche und Möbel aus. Irgendwann findet man dann weit verstreut ihre Larven.

Erfahrene Schädlingsbekämpfer können kleine Hautreste oder Kotkügelchen identifizieren. Daraufhin führen wir einen Befallsnachweis mit Klebefallen durch. Ist der Befall festgestellt, sollten alle Textilien abgesaugt und gründlich gewaschen werden. Wir beraten Sie dann zu einer weiteren Bekämpfung durch Insektizide.

Hartnäckig und lästig sind auch Motten. Diese kann man unterscheiden in Lebensmittelmotten, die ihre Larven zum Beispiel in kohlenhydratreichen Lebensmitteln ablegen, und Kleidermotten, die sich in Textilien wohlfühlen. Dementsprechend gelangen sie häufig in Lebensmitteln oder Textilien ins Gebäude. Sie finden ihren Weg allerdings auch alleine über offene Fenster.

Über Klebefallen können wir zunächst die Art bestimmen, um das weitere Vorgehen auf den spezifischen Befall ausrichten zu können. Ein Mittel, das wir gezielt verwenden, ist der Einsatz von Schlupfwespen. Diese zerstören die gelegten Eier der Motten und beseitigen so das Problem auf natürliche Weise. Bei einem hartnäckigen Befall greifen wir auch auf chemische Maßnahmen zurück.

In ruhigen Ecken und mit einer gesicherten Versorgung mit Textilien zur Nahrung richtet sich der Pelzkäfer ein. Über offene Fenster gelangt er in die Wohnung und sucht sich Rückzugsorte, von denen aus er sich ungestört ausbreiten kann. Vorbeugend hilft es, die Zimmer regelmäßig zu lüften, alle Textilien regelmäßig auszuschütteln und auch schwer zugängliche Stellen zu putzen. Ritzen, in denen sich Haare sammeln, sollten nach Möglichkeit verschlossen werden. Befallene Waren können häufig durch die Lagerung in einem Gefrierfach befreit werden. Für eine gründliche Reinigung setzen wir gezielt Schädlingsbekämpfungsmittel ein. Gerne unterstützen wir Sie auch bei einer gründlichen mechanischen Reinigung.

Haare und Lebensmittelreste sind auch ein hervorragender Nährboden für Wollkrautblütenkäfer. Lagerhallen mit tierischen Lebensmitteln sind ebenfalls ein Ziel dieser Schädlinge. Der Befall mit dem Käfer ist in den letzten Jahren in Privathaushalten und Betriebsstätten deutlich angestiegen.

Bei großen Lagerhallen bekämpfen wir den Käfer durch Begasung mit Stickstoff, Kohlendioxid oder Phosphorwasser. Auch Kontaktinsektizide auf Chrysanthemen-Basis setzen wir ein. Wollkrautblütenkäfer sollten unbedingt durch professionelle Schädlingsbekämpfer beseitigt werden. Durch unsere lange Erfahrung im Bereich Gesundheit und Arbeitssicherheit können wir die für den Menschen unbedenklichsten Maßnahmen auswählen, die trotzdem zu den gewünschten Ergebnissen führen.

In erster Linie ein ästhetisches Problem sind Tauben. Überall, wo sie in großer Menge auftauchen, hinterlassen sie erhebliche Verschmutzungen. Das führt auch zu gesundheitlichen Bedenken, da in tierischem Kot auch Krankheitserreger vorkommen. Auf Photovoltaik-Anlagen können ihre Hinterlassenschaften zu erheblichen Beeinträchtigungen der Anlagenleistung führen. Ebenso können Gebäudefassaden durch den aggressiven Taubenkot nachhaltig geschädigt werden.

Tauben werden häufig durch unbeabsichtigte oder beabsichtigte Fütterung angelockt und lassen sich in Zwischenräumen in Dächern und Hausfassaden nieder. Für eine dauerhafte Bekämpfung installieren wir mechanische Abwehrsysteme mit Stacheln, Netzen, Drähten und Gittern. Auch Strom, Ultraschall oder Magnetfelder kommen bei uns zum Einsatz.

Marder sind beeindruckende Tiere. Sie sind schlau, für ihre Größe erstaunlich kräftig und hervorragende Kletterer. Gerade deswegen findet der Marder sehr leicht Zugang zu Gebäuden. Erleichtert wird ihm das durch nahe stehende Bäume oder Fassadenbegrünung. Auch offen gelagerter Müll ist ein Risikofaktor.

Bei der Bekämpfung sind die Möglichkeiten eingeschränkt, da Marder unter Schutz stehen. Was wir professionell tun können, ist zunächst eine Befallsanalyse mit der Ermittlung bestehender Risikofaktoren. Diese können wir dann beseitigen. Um eine weitere Schädigung des Gebäudes zu verhindern, legen wir Lebendfallen. Auch elektronische Geräte mit Ultraschall oder spezielle Duftstoffe zur Vergrämung haben sich als wirkungsvoll erwiesen.

Ein Mäusebefall ist meist gesundheitlich unbedenklich, jedoch können die Nager auch über ihren Kot Krankheitskeime übertragen (z.B. Hanta-Virus, Leptospirose). Somit können die kleinen Nager erhebliche Schäden verursachen. Mäuse sind sehr geschickt bei der Überwindung von Hindernissen. Angelockt werden sie häufig durch offene oder unsachgemäße Lagerung von Müll oder Lebensmitteln. Fassadenbegrünung kann ihnen den Einstieg erleichtern.

Auch bei Mäusen empfiehlt es sich, eine Befallsbestimmung durch einen professionellen Kammerjäger durchführen zu lassen. Daraufhin können wir eine bedarfsgerechte Bekämpfung durchführen.

In die Hand von fachlich ausgebildeten Kammerjägern gehört auf jeden Fall auch die Bekämpfung von Ratten. Die Spezialisten stellen zunächst fest, ob es sich um Hausratten oder Wanderratten handelt, da diese sich in ihrem Verhalten unterscheiden. Ratten lernen sehr schnell dazu und weichen Fallen aus, weshalb es eines gut durchdachten Konzepts bedarf.

Durch unsere jahrelange Erfahrung sind wir in der Lage entsprechende Bekämpfungsmaßnahmen einzuleiten. Dies umfasst auch das erkennen und schließen möglicher Zugänge.

Große Freunde von mangelhaft gelagertem Müll sind auch Waschbären. Sie sehen putzig aus, hinterlassen jedoch erhebliche Schäden. Besonders Dächer sind häufig davon betroffen. Lassen sie sich auf dem Dachboden nieder, kann Sie der Lärm auch schnell den Schlaf kosten.

Wir empfehlen eine persönliche Beratung durch einen Schädlingsbekämpfer.

Durch Schädlingsbefall, aber auch durch andere Ursachen entsteht manchmal der Bedarf für eine Desinfektion/Sonderreinigung. Auch hier bieten wir verlässliche fachliche Unterstützung. Nicht nur kennen wir die geeigneten Mittel für jede Art von Verschmutzung. Wir unterstützen Sie auch mit dem Einsatz innovativer Reinigungstechnik.

Schimmel sieht nicht nur schlecht aus, er kann auch zu einer echten Bedrohung für die Gesundheit werden. Schimmelsporen werden rund um die Uhr von den befallenen Stellen abgegeben und verteilen sich in der ganzen Umgebung. Besonders gefährdete Gruppen sind Kleinkinder und ältere oder kranke Menschen. Aber auch gesunde Menschen können durch Schimmel von Unwohlsein und langfristigen gesundheitlichen Folgen betroffen sein. Deshalb helfen wir Ihnen mit all unserer Erfahrung, Schimmel gründlich und dauerhaft zu entfernen. Auch zur Vorbeugung beraten wir Sie gerne.

Haben Sie Fragen zu unseren Leistungen oder wünschen Sie ein unverbindliches Vorgespräch? Kontaktieren Sie uns gerne.